Basische Bäder

 
Die alten Ägypter und Römer genauso wie Germanen haben alkalische Bäder sehr geliebt.
 
Um die Gesundheit zu erhalten, ist es sehr wichtig, sich 80% basisch und nur 20% säurebildend zu ernähren. Weil wir uns sehr säurebildend ernähren, können wir verschiedene gesundheitliche Probleme bekommen:
 
  • Schweissfüsse
  • Mundgeruch
  • Körpergeruch
  • Allgemeine Verschleimung
  • Husten, Schnupfen, Lymphprobleme,
  • Mucusschleim - verschleimter Darm
  • Rückenschmerzen
  • Akne
  • Celulitide
  • Falten
  • Kopfschmerzen
  • Allergien
  • Frieren
 
 
Bild: Lucas Cranach - „Jungbrunnen“
 
 
Wer an kalten Füßen und Händen leidet, ist übersäuert. Schon Babies, die nicht gestillt werden, lagern ihre ersten Säuren im Körper an. Zucker, Reis, Getreide, Käse, Brot, Fleisch, Hülsenfrüchte, Gebackenes und lang gekochte Mahlzeiten bilden im Körper belastende Säuren. Ebenso nimmt die Übersäuerung im Körper durch flaches Atmen, Bewegungsmangel, Muskelkater, Stressbelastung, schlechte Laune, Wut, etc. zu.
 
Ich begleite Sie bei Ihnen zu Hause beim basischen Bad und mit der basischen Ernährung. Ich bringe Ihnen neue Wege der köstlich gesunden Ernährung  und führe sie zu ihrem eigenen Jungbrunnen, zu guter Laune und auf den Weg der Glückseligkeit.
 
Nach einer Woche basischen Bad können ihre gesundheitliche Probleme verschwinden. Ganz einfach in der Badewanne!
 
Säuren und unerwünschte Stoffe, die uns krank machen, sollten ausgeschieden werden:
 
  • Harnsäure
  • Kohlensäure
  • Schwefelsäure
  • Phosphorsäure
  • Essigsäure
  • Salzsäure
  • Oxalsäure
  • Salpetersäure
  • Acrylamid
  • Toxine
  • Schwermetalle
  • Parasiten
Jeder Tag inklusive einer  Massage, Essenszubereitung, leichten Körperübungen zur Entgiftung und je nach Konstitution, Gesundheit und Behandlung mit Geräten zur Schmerzlinderung kostet inkl. Coaching 150 €.
Bei Begleitung über länger als eine Woche kostet der Tag 130 €.